BALISHAMAN's PORTAL

BALISHAMAN vermittelt ausschließlich Dienste echter Schamanen! NO Fakes! NO Pseudos! NO Wannabes!

   Nutze die Kraft balinesischer Schamanen, Magier und Heiler zu Deinem Vorteil!

 
 
 
Selbst Politiker nutzen die Kraft der Schamanen
 von Dr. Friedrich Demolsky
 

Viele Politiker nutzen die Kraft der Schamanen zu ihrem Vorteil

Heuer (2014) ist wieder ein Wahljahr in der Republik Indonesien. Im April werden auf nationaler Ebene etwa 6600 Kandidaten um einen der 560 Sitze im Repräsentantenhaus kämpfen. Auf der Ebene der Provinzen, Gemeinden und Städte werden Tausende mehr einen besseren Platz in der sozialen Hackordnung anstreben, dh sie werden um ein Mandat mit Sitz in einer dieser Gebietskörperschaften ringen.

Aber in Indonesien ist vieles anders, als in den Ländern der westlichen Welt. Viele bereits gewählte Politiker und zahlreiche Aspiranten auf den Posten eines gewählten Volksvertreters vertrauen in diesem Land nicht so sehr auf die Fähigkeiten ihrer Wahlkampfmanager, sondern auf die Kraft von Schamanen, die es in großer Zahl in diesem Inselstaat gibt.

Jakarta Globe vom 29.11.2013

Vor Kurzem sagte der Professor für Angelegenheiten der staatlichen Verwaltung an der Parahyangan Universität in Bandung, Asep Warlan, dass es in Anbetracht der scharfen Konkurrenz durchaus verständlich sei, wenn viele Kandidaten für ein politisches Amt alles unternehmen würden, um gewählt zu werden, einschließlich jener Dienstleistungen, welche diesbezüglich von Schamanen angeboten werden.

Vor einem rustikalen Haus in Bandung, im Südwesten Javas, befindet sich ein Schild mit der Aufschrift: "Welcome to the Spiritual House of Ki Maja Anom" (Übers. "Willkommen im Haus der Spiritualität von Ki Maja Anom"). Wer immer dieses Haus betritt, dem überkommt das Gefühl, dass da irgend etwas Mystisches und Schamanisches in der Luft liegt. Die Wände dieses Hauses werden von Schwertern, Krisen, Speeren geziert und von einem übergroßen Bildnis der mystischen, spirituellen Bewacherin der Südküste Javas, Nyi Roro Kidul.

Der Schamane Ki Maja Anom ist 40 Jahre alt und Eigentümer dieses Hauses. Es wird von ihm gesagt, dass er über sehr starke mystische Kräfte verfüge. Sein Geburtsname ist Ridwan, doch erhielt er seinen nunmehr populären Namen, Ki Maja Anom, nachdem er ein Dukun - die Bezeichnung für einen Schamanen in Indonesien außerhalb Balis  - wurde. (Auf Bali ist die Bezeichnung für einen Schamanen "Balian").

Anom sagt von sich selbst, dass er ein Spezialist für "Pelet" wäre. Dabei handelt es sich um einen schamanischen Zauber, mit dem auf die Aura des Klienten magisch eingewirkt wird, um diesem mehr Charisma und Charme zu verleihen. Die magische Kraft von "Pelet" stellt dabei sicher, dass die Attraktivität des Klienten bei allen Personen seiner Umgebung enorm erhöht wird. Dieser schamanische Zauber wird auch oft dazu eingesetzt, um eine bestimmte Person in sich verliebt zu machen, oder um die sexuelle Anziehungskraft des Klienten oder der Klientin enorm zu steigern. Prostituierte nehmen diese schamanische Dienstleistung gerne in Anspruch, um potenzielle Freier in ihren Bann zu ziehen. Und viele indonesische Politiker vertrauen auf die Kraft von "Pelet", um bei der Wahl im April 2014 die erforderlichen Stimmen für den von ihnen angestrebten Sitz in einem der politischen Vertretungskörper zu erhalten. 

"Während der letzten acht Monate kamen viele Leute zu mir und erbaten meine Hilfe, weil sie Parlamentarier werden wollen. Darunter befanden sich sowohl Abgeordnete, welche eine Wiederwahl anstrebten, als auch neue Hoffnungsträger, welche sich erstmals einer Wahl stellten", sagt Anom.

Dieser Schamane behauptet weiters, dass er derzeit (Ende November 2013) insgesamt 19 Klienten hätte, welche entweder im April 2014 wiedergewählt werden wollen, oder sich als Neulinge erstmals der Wahl stellen würden. Einige kämen von Bandung oder nahegelegenen Städten wie Subang und Sumedang. Aber er hätte auch Klienten aus Jakarta und aus Lampung, in Sumatra, sagt Anom.

Natürlich verweigert der Dukun die Offenlegung der Namen seiner Klienten aus dem Bereich der Politik zum Schutze ihrer Privatsphäre, doch sagt er: "Es sind so viele Klienten, und sie gehören großen und kleinen Parteien in Indonesien an".

Um sicherzustellen, dass seine Klienten die Anzahl der Stimmen bekommen, die für ihre Wahl in eine gesetzgebende Körperschaft erforderlich sind, müsse er zunächst deren Aura begutachten. Er stelle auch Fragen an die Politiker in spe, um eine bessere Vorstellung von ihrem persönlichen Background und dem Prozess ihrer Wahlkampfkampagne zu bekommen. Danach würde er die Hindernisse identifizieren, welche den Bemühungen seiner Klienten um einen Sitz im jeweiligen Vertretungskörper entgegenstehen. Diese Hindernisse können darin bestehen, dass ein Spitzenpolitiker derselben Partei seinem Klienten die volle politische oder finanzielle Unterstützung vorenthalte, oder darin, dass der Wahlkampfmanager mehr Interesse daran zeige, die Gelder zur Finanzierung der Wahlkampagne seines Klienten mehr zu seinen eigenen Gunsten zu verwenden, denn seine Arbeit für den Kandidaten zu tun.

Seine schamanischen Interventionen würden den Kandidaten dabei helfen, die von Anom indentifizierten Hindernisse zu überwinden. Durch die dabei zum Einsatz gelangende Kraft, könne nicht nur die Sympathie eines Spitzenpolitikers erhöht, sondern auch selbstsüchtige Absichten eines Wahlkampfmanagers unterdrückt, und das Vertrauen der Wählerschaft in einen bestimmten Kandidaten hergestellt bzw. gefestigt werden.

"Ich kann hier nicht sagen, worin meine Rituale bestehen, doch sind dabei auch Gebete und starke Kräfte involviert", sagt der Dukun. Danach übergibt er seinen Klienten magisch imprägnierte Talismane oder Amulette und erteilt ihnen genaue Instruktionen, wie sie bei den von ihnen selbst durchzuführenden Ritualen vorzugehen haben. Gegen Bezahlung des "richtigen" Preises sendet Anom sogar vier Schamanen zu den Events der Wahlkampagne seiner Klienten, um deren Erfolg sicherzustellen.

"Wir werden dabei jeden zielführenden Weg in Erwägung ziehen und einschlagen, solange dieser nicht anderen Menschen schadet", sagt der Schamane. Anom erklärt, dass er schwarzmagischen Interventionen zur Blockierung der Aura eines Konkurrenten seiner Klienten dezitiert ablehne.

Anoms Methoden wurzeln zur Gänze in der Anwendung traditioneller schamanischer Rituale. Er behauptet, dass 80 Prozent seiner Klienten, die bei vergangenen Wahlen angetreten sind, den von ihnen angestrebten Sitz im Parlament, oder einen Posten bei einer lokalen Gebietskörperschaft tatsächlich erhalten hätten. Aber er verweigerte jede Auskunft darüber, wie viel er seinen Klienten für seine schamanischen Dienstleistungen in Rechnung stellt, sondern sagte dazu bloß, dass dies von der Art der jeweils erforderlichen Rituale und magisch zu imprägnierten Objekte abhänge.

Der Politiker Taufik Faturohman erklärte, dass er persönlich nichts davon halte, einen Schamanen mit dem Anliegen um Unterstützung zu konsultieren, um eine Wahl zu gewinnen. Aber er fügt dann schnell hinzu, dass viele seiner Freunde durchaus solche schamanischen Dienstleistungen in Anspruch genommen hätten.

"Aber niemand wird dies in der Öffentlichkeit zugeben, denn dies würde die betreffenden Politiker zu sehr bloßstellen", sagt er.

Taufik erklärt, dass er sich eher auf die herkömmlichen Methoden der Wahlwerbung verlasse, und deshalb lieber der Debatte den Vorzug gab, als er sich im Jahre 2012 als stellvertretender Kandidat der Wahl im Bezirk Tasikmalaya gestellt hatte. Er und sein Partner hätten aber diese Wahl eindeutig verloren und ganze 8 Prozent der Wählerstimmen eingebüßt.

Asep Dedi Ruyadi, ein Politiker der Golkar Partei, erklärt, dass es sehr oft die Schamanen wären, welche an die Kandidaten herantreten und ihre Dienstleistungen anbieten würden.

Starke Nachfrage bei schamanischen Dienstleistungen

Über das hier geschilderte Phänomen wird derzeit überall und in vielen Medien in ganz Indonesien berichtet, wobei auch zum Ausdruck kommt, dass immer mehr Schamanen ihre Dienstleistungen politischen Kandidaten anbieten, was als Zeichen interpretiert wird, dass die Nachfrage nach schamanischen Hilfestellungen im Rahmen von Wahlen sehr stark ist.

Auch das Internet ist voll vom Angebot indonesischer Schamanen, welche schamanisch-magische Interventionen anbieten. Eine Suche bei Google förderte eine lange Liste von Schamanen zu Tage, die magische Interventionen künftigen Politikern sogar unter Nennung ihrer Adresse und Telefonnummer anbieten.

Einer jener indonesischen Schamanen, die das Internet verwenden, um potenzielle Klienten anzuziehen, ist Ki Ampuh. Dieser Schamane behauptet, Besitzer einer Klinik in Madiun, Ost-Java, zu sein. Ki Ampuh sagt, dass seit November vergangenen Jahres viele Politiker bei ihm angerufen hätten und in seine Klinik gekommen wären. Er übergebe diesen dann bestimmte Zaubersprüche und magisch geladene Objekte. Diese würden immer für den Einzelfall von ihm hergestellt, wobei auch die Anliegen und der Charakter seiner Klienten  berücksichtigt würden.

Und er sagt mit beeindruckender Überzeugungskraft, dass seine schamanischen Serviceleistungen nicht billig, aber hochwirksam wären, was die Höhe seiner Preise mit Sicherheit rechfertigen würde. 

Und hier als Kontrast zum gegenständlichen Artikel das Portrait der gegenwärtigen politische Situation in einem so genannten "zivilisierten" Land, die von unmoralischen "Schamanen" und "Schwarzmagiern" heraufbeschworen wurde.
Denk mal darüber nach!

Videos mit wertvollen Informationen zur gegenwärtigen weltpolitischen Situation findest Du in BALISHAMAN's TV >>>

Quelle: Auszüge aus dem Artikel "Need a Campaign Manager? Get a Dukun - Lacking faith in voters, some politicians are turning to spells to get elected" von Yuli Krisna, erschienen am 29.12.2013 in der Zeitung "Jakarta Globe".

Achtung: Die hier gezeigten Fotos stellen keinen der im Artikel genannten Schamanen dar, sondern andere Dukuns, die in Indonesien praktizieren.
 

 

Schamanische Heilbehandlungen für gesunde und kranke Menschen :: Termine unserer schamanisch orientierten Reisen ::  Links  ::   Linktausch
BALISHAMAN-Bali Shamanic Services, Ketut Arianik   |   Impressum