BALISHAMAN's PORTAL

BALISHAMAN vermittelt ausschließlich Dienste echter Schamanen! NO Fakes! NO Pseudos! NO Wannabes!

   Nutze die Kraft balinesischer Schamanen, Magier und Heiler zu Deinem Vorteil!

   
 
 

Schamanische Heilbehandlung & Heilung auf Bali - Teil 1 von 3
von Dr. Friedrich Demolsky

 

Tatsachenbericht über Balis schamanische Heiler & deren Erfolge

Meine Frau, Ketut Arianik, vermittelt im Rahmen ihres schamanischen Servicedienstes auch Heilbehandlungen für gesunde und kranke Menschen, die von befähigten schamanischen Heilern auf Bali durchgeführt werden.

In diesem und dem nachfolgenden Artikel berichte ich erstmals über den nachweislichen Erfolg dieser Behandlungen.

Dieser Tatsachenbericht hat lange auf sich warten lassen. Der Grund dafür liegt darin, dass viele kranke Klienten meiner Frau die Veröffentlichung eines Berichtes betreffend ihren Gesundheitszustand ablehnen. Wir haben solche Wünsche immer respektiert und werden das auch in Zukunft tun. Der gegenständliche Tatsachenbericht ist deshalb unvollständig, denn sehr viel mehr kranke Menschen wurden durch unsere schamanischen Heiler auf Bali gänzlich von ihrer Krankheit oder Gesundheitsstörung geheilt. Dessen ungeachtet geben diese beiden Tatsachenberichte dem interessierten Leser tiefere Einblicke in die Aufgaben von BALISHAMAN -BALI SHAMANIC SERVICES und gleichzeitig eine Vorstellung von den Heilkräften unserer schamanischen Heiler.

In einigen Fällen zitiere ich das Feedback ehemaliger Klienten bzw. ihrer Angehörigen betreffend den Behandlungserfolg. Dies erscheint mir angemessen, da es sich bei beiden Artikeln um Tatsachenberichte handelt.

Auf sämtliche hier erörterten schamanischen Heilbehandlungen bzw. Heilungen haben wir seinerzeit aus aktuellem Anlass in unseren Seiten Balishaman News und Feedback hingewiesen.
 Die Veröffentlichung des Bildmaterials erfolgt mit Zustimmung der Klienten.

 

Nachweisliche Heilerfolge
bei den schamanischen Heilbehandlungen unserer Heiler

Dieser Klient litt seit seiner Kindheit an schwerem Asthma, an Schmerzen im Bereich der Kreuzbein- und Lendenwirbel und seit einigen Monaten unter starken Schmerzen im Magen, welche kurz nach dem Aufwachen auftraten. Aufgrund seiner häufigen Atemnot, musste er vor den schamanischen Heilbehandlungen fast das Dreifache der üblichen Menge eines Medikaments gegen Asthma einnehmen. In den letzten Monaten verschlimmerten sich seine Beschwerden derart, dass er sich spontan entschloss, Hilfe unseres Heilers in Anspruch zu nehmen. Während der ersten Heilbehandlung stellte der Heiler eine massive Störung in den Hauptchakren entlang der Wirbelsäule fest, welche die energetische Ursache für sämtliche Beschwerden des Klienten sei.

Die Behandlung verlief für den Klienten sehr schmerzhaft, doch fühlte er sich anschließend ausgezeichnet. Einige Stunden danach, verspürte der Klient bereits eine Erleichterung hinsichtlich seiner Atembeschwerden. Unser Heiler war zuversichtlich, dass er die Beschwerden des Klienten mit insgesamt fünf Behandlungen teils beseitigen, teils ganz erheblich lindern könne.

Die zweite Heilbehandlung wurden von unserem Balian Apun durchgeführt, da der von uns bevorzugte schamanische Heiler, ein sog. Balian Uat, verhindert war und die Behandlung für unseren Klienten nicht durchführen konnte. Im Ergebnis erhielten wir nahezu die gleiche Beschreibung der energetischen Störung wie zuvor von unserem Balian Uat. Die Behandlungsmethode eines Balian Apun variiert leicht von der eines Balian Uat, doch versuchte auch letzterer, die massive energetische Störung zu beseitigen, welche die Atemnot, die Magenbeschwerden und die Schmerzen im Kreuzbein- und Lendewirbelbereich hervorrufen. Der Klient fühlte sich nach dieser intensiven Behandlung ausgezeichnet.

Die 3.,4. Und 5. Heilbehandlung wurde wieder von unserem bevorzugten Heiler durchgeführt. Dieser fragte unseren Klienten vor und nach dieser Behandlung nach seinem Befinden, und Klient erklärte uns, dass sich seine Atemnot bereits für ihn erkennbar verbessert hätte und die morgendlichen Magenschmerzen fast vollständig beseitigt wären.

Freilich spüre er noch immer die Druckstellen von den vorhergegangenen intensiven Behandlungen im Kreuzbein- und Lendenwirbelbereich und könne demnach noch nicht sagen, ob die bisherigen Behandlungen auch in diesem Bereich eine Heilung oder Linderung seiner Beschwerden erbracht hätten. Insgesamt fühle er sich aber bedeutend besser als vor den schamanischen Heilbehandlungen, und deshalb entschloss er sich, zwei zusätzliche Behandlungen in Anspruch zu nehmen. Der Balian Uat stellte zwar noch immer eine Störung im Bereich der Hauptchakren bei unserem Klienten fest, war aber ziemlich zuversichtlich, dass er mit zwei weiteren Behandlungen eine noch weiter gehendere Linderung bei allen Beschwerden des Klienten erzielen bzw. dessen Allgemeinbefinden und Gesundheitszustand ganz wesentlich verbessern könne.

Zehn Tage nach den Behandlungen schrieb uns dieser Klient aus seiner Heimat: „Mein Magen hat sich wieder gemeldet aber wesentlich weniger als vorher und ich denke ich bin generell auf einem Weg der Genesung. Meinen Ernährungsvorschlag halte ich ein und ich gewöhne mich ganz gut an das fleischlose Essen“.

Dieser Klient litt seit Jahren an Krebs im Rektum und hatte bereits Metastasen in der Lunge, bevor er mit uns Kontakt aufgenommen hatte. Er ließ seine Krankheit in seiner Heimat nach naturheilkundlichen und schulmedizinischen Methoden behandeln, doch fühlte er sich nicht frei, sondern hatte das Gefühl, dass eine Last auf ihm läge, „ein großer Brocken“, wie er es nannte, mit dem er nicht umgehen könne. Dieser Klient kam zu uns nach Bali, weil er sich von unseren schamanischen Heilern eine Befreiung von jener Last erhoffte. Der Klient unterzog sich insgesamt 9 schamanischen Heilbehandlungen. Fünf Wochen nach diesen Behandlungen schrieb er uns Folgendes über den Behandlungserfolg:

 

"Lieber Herr Demolsky, [...] Ich fühle mich leicht und wohl. Den von mir beschriebenen Klotz habe ich bisher nicht mehr gespürt. Insofern ein schöner Erfolg. Meine Metastasen in der Lunge und das Rezidiv im Becken sind ganz leicht rückläufig und ansonsten stabil. Damit bin ich zufrieden. Ebenfalls erfolgreich war das Auffinden und Definieren eines Belastungsfaktors. [...] Ich danke Ihnen nochmals für den reibungslosen Ablauf und die perfekte Organisation. Alles war korrekt und so, wie beschrieben".

Diese Klientin kam aus Kolumbien zu uns. Sie litt an Schmerzen in beiden Kniegelenken, welche sie beim Gehen beeinträchtigten. Schulmediziner konnten dieser Klientin nicht helfen. Sie empfahlen ihr eine Operation an beiden Kniegelenken, doch dies lehnt die Klientin ab. Überdies litt diese Frau an Schmerzen im Bauch- und Kopfbereich und an schweren Verspannungen in der Rechten Schulter. Der Schamane stellte in allen betroffenen Körperteilen erhebliche Störungen im Energiekörper fest. Die erste Behandlung, insbesondere jene an den Kniegelenken, verlief äußerst schmerzhaft, so dass die Klientin das Weinen nicht unterdrücken konnte. Der Schamane interpretiert aber gerade diese emotionalen Ausbrüche als gutes Zeichen, als einen Hinweis, der auf den Erfolg der Behandlung hindeute. Nach Abschluss der ersten Behandlung sagte uns der Heiler, dass er die energetischen Störungen im Bauchraum sowie im Kopf- und Schulterbereich gänzlich beseitigen konnte, nicht aber jene in den Kniegelenken. Hier liege eine weit schlimmere Störung vor, welche bereits die Bewegungsfähigkeit der Klientin beeinträchtige. Der Schamane konnte aber auch hier eine erkennbare Verbesserung erzielen. Die Klientin wurde nach der Behandlung zum Gehen aufgefordert, und es stellte sich rasch heraus, dass sie dabei keinerlei Schmerzen hatte. Sie fühlte sich vielmehr leicht, vitalisiert und ausgezeichnet.

Bei dieser Klientin stellte des schamanische Heiler energetische Störungen im Bereich des Solar Plexus fest. Die Behandlungen verlief für die Klientin etwas schmerzhaft, aber erfolgreich. Bereits nach der ersten Behandlung fühlte sich die Klientin vitalisiert und ausgezeichnet. Der Schamane meinte, dass er die Störung bei den weiteren beiden Behandlungen gänzlich beheben könne.

Dieser Klient litt an einer schweren Verspannung im Halswirbelbereich. Der Schamane stellte während der ersten Behandlung eine Blockade des Herzchakras des Klienten fest, die er aber vollständig auflösen konnte. Der Heiler erklärte, dass damit die energetische Ursache für die Verspannungen des Klienten im Nacken beseitigt wäre. Der Klient fühlte sich bereits nach der ersten Behandlung äußert wohl. Seine arge Verspannung im Halswirbelbereich war verschwunden.

Diese Klientin litt unter Depressionen, die auf einem Trauma in ihrer Jugend basierten. Nach der ersten Behandlung nur mehr ein einziges Mal einen Anflug einer Depression, und nach den beiden weiteren Behandlungen konnte sie ihren Aufenthalt in Bali frei von Depressionen in vollen Zügen genießen.

 

Diese Klientin litt unter einem Bandscheibenvorfall im Hals-, Brust- und Lendenwirbelbereich, an einer Lungenerkrankung, an Depressionen und mehreren Allergien. Nach der zweiten schamanischen Heilbehandlung im Bereich der Hals- und Lendenwirbelsäule hatte die Klientin keinerlei Schmerzen mehr. Ihre Beschwerden im Bereich der Brustwirbelsäule wurden die beiden Behandlungen ebenfalls gelindert.

Diese Klientin hatte sich bei einem Sturz vor 10 Jahren den rechten Fuß im Knöchelbereich gebrochen und vor 5 Jahren den linken Fuß ebenfalls am Knöchel. Beide Brüche waren kompliziert und mussten operiert werden. Dabei wurde ihr jeweils für 8 Wochen ein Metallimplantat eingesetzt. Die Klientin litt noch immer unter Wetterfühligkeit am rechten Fuß, aber unter permanenten Schmerzen am linken. Sie war vor den schamanischen Heilbehandlungen 5 Jahre lang gezwungen, schmerzstillende Medikamente einzunehmen. Da die Klientin übergewichtig ist, verlagerte sie die Belastung beim Gehen mehr auf den rechten Fuß und das führte wieder zu sehr starken Schmerzen im rechten Hüftknochen. Der Schamane behandelte bei ihr vorwiegend die betroffenen Bereiche. Nach der ersten Behandlung kam es zu einer Erstverschlimmerung, was vom Schamanen als gutes Zeichen gewertet wurde.

Dieses Foto der Klientin wurde nach der zweiten schamanischen Heilbehandlung aufgenommen. Diese Behandlung verlief äußerst schmerzhaft, aber danach demonstrierte Hannelore für uns, dass sie den linken Fuß wieder bewegen konnte, was ihr jahrelang nicht möglich gewesen sei. Drei Wochen nach den Behandlungen schriebe uns der Ehegatte der Klientin: „Die Heilbehandlung des Schamanen an Hannes Fuß war ein voller Erfolg. Ihr Fußgelenk war ja seit der Operation vor 5 Jahren ständig geschwollen und völlig steif. Nach nur 3 Heilbehandlungen war die Schwellung verschwunden und ihr Fußgelenk wieder voll beweglich. Auch heute, 3 Wochen nach der Behandlung ist dieser Zustand unverändert erhalten"

Dieser Klient hatte seit 6 Monaten massive Beschwerden in der Magengegend und litt den ganzen Tag über unter Schmerzen. Sein Arzt verschrieb ihm Medikamente, welche die Produktion der Magensäure hemmen. Bei der ersten schamanischen Heilbehandlung stellte der Heiler einen Flüssigkeitsstau und massive energetische Störungen im Bereich oberhalb des Magens fest. Die Behandlung selbst verlief schmerzhaft. Danach hatte aber der Klient keine Schmerzen mehr im Bereich des Magens. Der Schamane meinte, dass er die Störung bereits durch die erste Behandlung lindern, aber nicht beseitigen konnte. Er war zuversichtlich, dass eine Heilung bei den weiteren Behandlungen gelingen würde. Die Schmerzen im Magenbereich waren unmittelbar nach der ersten Behandlung verschwunden, traten dann aber am nächsten Tag etwas gelindert wieder in Erscheinung. Da sich das Krankheitsbild aber nach jeder einzelnen Behandlung erkennbar für den Klienten verbesserte, hat dieser die Empfehlungen des Schamanen befolgt und sich insgesamt 5 schamanischen Heilbehandlungen bei unserem Heiler unterzogen. Nach der 5. Behandlung fühlte er sich gut und war völlig schmerzfrei.

Diese Klientin war wenige Monate vor ihrer schamanischen Heilbehandlung gestürzt und hat sich dabei eine schwere Verletzung am Hinterkopf zugezogen. Außerdem war seit diesem Zeitpunkt ihr Gleichgewichtssinn gestört, was dazu führte, dass ihr ganz plötzlich schwindelig wurde.

Drei Wochen nach den drei von ihr in Anspruch genommenen Heilbehandlungen teilte uns diese Klientin mit: „Ich habe meinen Schwindel angebracht und finde, dass ich durch die Reinigung meine Persönlichkeit entwickelt habe“.

Diese Klientin litt an Verspannungen und Schmerzen an der Wirbelsäule sowie an einem schmerzhaften Halux an beiden Füßen. Der Schamane konzentrierte seine Behandlung auf diese Bereiche, konnte aber sonst keinerlei Gesundheitsstörungen bei ihr ausmachen. Einige Stunden nach der ersten Behandlung war die Klientin - nach ihren eigenen Aussagen - in beiden Bereichen schmerzfrei. Nach der dritten Behandlung wurde der Klientin eine erkennbare Linderung ihrer Rückenbeschwerden zuteil. Die Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule waren zeitweise gänzlich verschwunden oder traten nun weniger stark auf. Auch die Schmerzen, welche der Halux an beiden Füßen zuvor verursacht hatte, waren nach den Behandlungen nicht mehr vorhanden.

Auf sämtliche hier erörterten schamanischen Heilbehandlungen bzw. Heilungen haben wir seinerzeit aus aktuellem Anlass in unseren Seiten Balishaman News und Feedback hingewiesen, wo sie auch heute noch nachgelesen werden können. Die Veröffentlichung des Bildmaterials erfolgt mit Zustimmung der Klienten.

 

Wenn Du Dich schamanischen Heilbehandlungen unterziehen willst, dann nimm zwecks Terminvereinbarung Kontakt mit uns auf!

Mehr Informationen betreffend authentische schamanische Heilbehandlungen findest Du HIER >>>

 

 

Schamanische Heilbehandlungen für gesunde und kranke Menschen :: Termine unserer schamanisch orientierten Reisen ::  Links  ::   Linktausch
BALISHAMAN-Bali Shamanic Services, Ketut Arianik   |   Impressum