BALISHAMAN's PORTAL

BALISHAMAN vermittelt ausschließlich Dienste echter Schamanen! NO Fakes! NO Pseudos! NO Wannabes!

   Nutze die Kraft balinesischer Schamanen, Magier und Heiler zu Deinem Vorteil!

   
 
 

Schwarzmagische Attacke in der Familie - Teil 2 von 2
von Dr. Friedrich Demolsky

 

Tatsachenbericht: Schamanische Maßnahmen bei Black Magic

Während ich diese Zeilen schreibe, schläft Yeni. Wie bereits erwähnt, besuchten wir vor wenigen Stunden mit ihr unsere Schamanin, um über deren Taksu (geistigen Entität) zu erfahren, was die geschilderten Veränderungen bei unserer Angestellten ausgelöst haben könnte.

Wir trafen heute, also am 28.9.2008, etwa gegen 13 Uhr 30 im Familiencompound unserer Schamanin ein. Da bloß zwei Hilfe suchende Familien vor uns an die Reihe kamen, mussten wir nur eine kurze Wartezeit in Kauf nehmen.

Nachdem die Schamanin in den Trance-Zustand eingetreten war, rief sie ihren Taksu an, um über ihn Informationen betreffend die im Teil 1 geschilderten Verhaltensänderungen zu beziehen. Das Geistwesen sprach nun aus dem Munde der Schamanin und enthüllte allen Anwesenden die relevanten Hintergründe von Yenis Zustand.

Zuerst teilte dieses Geistwesen mit, dass Yenis jüngerer Bruder seit vielen Jahren immer wieder finanzielle Troubles in ihre auf Java lebende Familie bringen würde. Die Mutter würde Yenis Bruder mehr lieben als ihre Tochter. Beide, Mutter und Bruder, würden seit Jahren kollaborieren, um Yeni zu manipulieren. Beide würden Yeni seit Jahren finanziell ausbeuten, um mit ihrem sauer verdienten Geld die vom Bruder geschaffenen finanziellen Probleme zu lösen.

Mutter und Bruder würden immer wieder massiven emotionalen Druck auf Yeni ausüben, um ihr entweder das Ersparte heraus zu pressen, oder sie dazu zu bewegen, sich von anderen Menschen Geld für deren Zwecke zu leihen.

Außerdem wurde unserer völlig verstörten Yeni vom Geistwesen der Schamanin mitgeteilt, dass sie vor kurzem einen massiven Streit mit einer Bekannten gehabt hätte. Im Zuge dieses Streites hätte Yeni diese Person schwer beleidigt.

Das Geistwesen wurde aber noch deutlicher und teilte mit, dass jene Bekannte aus Madura stamme, eine Insel im Nordosten Javas, und sich derzeit ebenfalls auf Bali aufhalte. Diese Bekannte hätte nach jenem Unsäglichgen Streit gemeinsam mit einem Mann (Freund, Ehemann??) einen Schwarzmagier aufgesucht und diesen gegen Bezahlung beauftragt, einen magischen Bann gegen Yeni zu richten. Die darauf durchgeführte magische Intervention würde nun ihre schädlichen Wirkungen bei Yeni entfalten. Die wahre Ursache für Yenis veränderten Geistes- und Gemütszustand, wäre das Produkt aus der jahrelang erfolgten Ausbeutung seitens ihrer eigenen Familie und der gegen sie gerichteten magischen Operation. Die ständigen Belastungen seitens ihrer Familie hätten sie psychisch geschwächt, und die schwarzmagische Attacke hätte ihr Bewusstsein getrübt und jene Trugbilder geschaffen, die bei Yeni Angst, inneres Unbehagen und noch mehr Stress ausgelöst hätten.  Der gegen sie gerichtete Schadenszauber hätte auch ihre Angstzustände ausgelöst...

Yeni saß völlig verstört da und versuchte der Abrufung so gut sie konnte zu folgen. Aber es sollte noch ärger kommen...

Der Geist, der aus dem Munde der Schamanin sprach, gab nun Empfehlungen ab, um Yenis Problem zu lösen. Dabei wurde ihr zunächst gesagt, dass sie Auszeit nehmen, und für eine Woche unser Haus nicht verlassen sollte. Überdies sollte sie ihr Handy nicht einschalten und keine Telefonate mit Bekannten oder Verwandten während dieser Zeit führen. Sie sollte sich ausruhen, meditieren und beten und bestimmte Opferungen und Rituale mit Objekten und Holy Water durchführen, die ihr von der Schamanin übergeben wurden. Überdies wurde ihr nachdrücklich geraten, sich während dieser einen Woche der Ruhe und Regeneration, drei Purifikationsritualen bei der Schamanin zu unterziehen, die auf Bali ‚Melukat’ genannt werden.

Die Schamanin fragte Yeni, ob sie das erste Ritual nach Abschluss der Abrufung für sie durchführen sollte. Nachdem Yeni ihre Zustimmung erteilt hatte, nahm die Schamanin das erste Melukat an ihr vor. Die Helferinnen der Schamanin öffneten eine junge Kokosnuss und leerten deren Saft in eine Schüssel, welche vor die Schamanin gestellt wurde. Darauf glitt die Schamanin neuerlich in den Trance-Zustand, um mit ihrem Geistwesen Kontakt aufzunehmen. Sie rezitierte bestimmte Mantras in einer fremden Sprache und nahm unterschiedliche Ritualhandlungen unter Einbeziehung der vor ihr befindlichen Schüssel mit dem Saft der Kokosnuss vor. Das dauerte etwa gute fünf Minuten.

Anschließend wurde Yeni aufgefordert, sich vor den Haustempel der Schamanin zu begeben und ihre Bluse auszuziehen. Die Schamanin besprengte sie darauf mit dem derart behandelten Saft der Kokosnuss und rezitierte dabei weitere Mantras.

Und nun geschah das Unglaubliche...

Bereits nach der zweiten Besprengung mit diesem ‚geladenen’ Wasser, brach bei Yeni eine Art hysterischer Anfall aus. Sie krümmte sich mit verzerrtem Gesicht und fiel nach hinten, wo sie von den Helferinnen der Schamanin gerade noch aufgefangen werden konnte. Yeni schrie und brüllte fürchterlich und völlig unverständlich. Sie wand sich mit schmerzverzerrtem Gesicht bei jeder neuen Besprengung durch die Schamanin. Diese hielt kurz inne und fragte immer wieder ‚Siapa ini?, Siapa ini?’, eine Frage nach der 'Identität' jener Wesenheit, die offenbar von Yeni Besitz ergriffen hatte.

Obwohl ich auf Bali viele Opfer schwarzmagischer Attacken kennen gelernt und auch deren Behandlung durch einen Balian Kebal erlebt habe, habe ich so etwas wie heute noch niemals zuvor mit eigenen Augen gesehen. Die Szenen, die sich während dieses Purifikationsrituals abspielten, erinnerten mich an den bekannten Film ‚Der Exorzist’, den ich vor 30 Jahren gesehen hatte.

Yeni lag noch immer am Boden und die Helferinnen der Schamanin hielten die konvulsivisch zuckende und hysterisch schreiende junge Frau fest. Über ihr stand die Schamanin und fragte immer wieder ‚Siapa ini?, Siapa ini?’.

Nun kam eine Antwort aus Yenis Mund, die wir nicht eindeutig verstehen konnten. Wir vernahmen Worte, die sich wie ‚Desa’ oder ‚Deta’ ausnahmen, was beides geläufige Namen auf Bali sind. Danach setzte die Schamanin das Melukat fort und goss nunmehr den Rest des von ihr zuvor präparierten Kokosnusssaftes über Yenis Haupt.

Letztere lag nun wimmernd am Boden und wurde noch immer von den zwei Helferinnen festgehalten. Das Melukat war nun abgeschlossen. Nach einigen Minuten erholte sich Yeni von ihrer seelischen Pein, die sie gerade durchgemacht hatte und die ich mit diesem Artikel bezeuge. Sie war nun wesentlich mehr bei sich und ruhiger. Auch ihr Blick war nun klarer als zuvor.

Wir bedankten uns und fuhren nach Hause. Da Yeni das BABY BLUE allein führt, müssen wir die Bar in der kommenden Woche geschlossen halten. Am Mittwoch, wird sich Yeni dem zweiten Melukat bei unserer Schamanin unterziehen. Dazu wurde uns aufgetragen, bestimmte Blumen zu besorgen und mitzubringen.

Es ist nun 19 Uhr, und ich schließe diesen hochaktuellen Bericht.

Yeni ist gerade aufgewacht und zu uns ins Wohnzimmer gekommen. Meine Frau, unsere Tochter Larissa und ich hoffen sehr, dass der gegen sie gerichtete Schadenszauber durch die vom Geistwesen der Schamanin empfohlenen Maßnahmen erfolgreich gebrochen werden kann.

Nächste Woche wissen wir mehr...

Nachtrag vom 5.10.2008

Yeni hat alle Empfehlungen der Schamanin eingehalten und ihr Zustand hat sich binnen der vergangenen Woche ganz entscheidend verbessert und weitgehend normalisiert. Sie fühlt sich nunmehr in der Lage, wieder ihre Arbeit aufzunehmen. Morgen wird das BABY BLUE geöffnet. Wir alle hoffen, dass damit der 'Spuk' in unserer Familie sein Ende genommen hat.

 

Klares Bewusstsein & Neue Weltordnung >>>

 

Schamanische Heilbehandlungen für gesunde und kranke Menschen :: Termine unserer schamanisch orientierten Reisen ::  Links  ::   Linktausch
BALISHAMAN-Bali Shamanic Services, Ketut Arianik   |   Impressum